Exposé:
Beschaulichkeit im Ballungsraum

Feldst. 39, 63110 Rodgau
(Hessen, Lk. Offenbach)
Jetzt Kaufpreisliste ansehen und Apartment aussuchen!
101 Pflegeapartments
Baujahr 1996
Sanierung 2019
min. 23 Jahre Betreibervertrag
mit Korian Gruppe

Alles über diese Pflegeimmobilie

Nur bei uns!

. Übernahme der Notar- und Grundbuchkosten

. Mietkautionsbürgschaft zur Sicherung der Mieteinnahmen

. Immer Provisionsfrei und "Nirgendwo-Günstiger" Garantie

Finanzierungs-Kontingente verfügbar!

. Bankdarlehen: max. 90% des Kaufpreises: ab 3,4 % p.a.

Objektdaten
Alles rund um die Pflegeimmobilie

55,92 m² – 91,80 m²

Größen

254.702 € - 398.505 €

Kaufpreise

ab 4.297 €

Kaufpreis / m²

921 € – 1512 €

mtl. Mieteinnahmen

40 € mtl.

mtl. Kosten

4,6 % p.a.

Mietrendite

60 %

Indexierung

Korian Gruppe

Betreiber

min. 23 Jahre

Betreibervertrag

F (166 kWh/m²a)

Energieklasse

ja

SGB XI - Absicherung

Ist dieses Objekt interessant für Sie?
Jetzt Kaufpreisliste ansehen und Apartment aussuchen!
Beschreibung
Pflegeapartment im Haus Gretel-Egner in Rodgau als Kapitalanlage kaufen
Im Rodgauer Ortsteil Dudenhofen befindet sich das Haus Gretel-Egner. Die Senioren-Einrichtung umfasst 98 freundliche Ein- und Zweibettzimmer sowie drei Einheiten für Betreutes Wohnen. Der Gebäudekomplex wurde 1996 fertiggestellt und in den Jahren 2018 und 2019 noch einmal saniert. Es handelt sich hier also um eine etablierte Einrichtung, was für Investorinnen und Investoren – im Unterschied zu projektierten Pflegeimmobilien – durch die wegfallende Bauzeit und PreOpening-Phase eine Sofortmiete bedeutet.
Grundlage dafür ist natürlich eine verlässliche Auslastung. Hier lohnt sich ein Blick in die Statistiken der demografischen Entwicklung. Wie die Hessische Staatskanzlei in ihrem im Mai 2022 veröffentlichten „5. Demografie-Bericht“ mitteilt, ist bereits jetzt etwas mehr als jeder Vierte in Hessen über 60 Jahre alt – 2030 wird es schon jeder Dritte sein. Bei den Hochbetagten im Alter von 80 Jahren und älter wird davon ausgegangen, dass sich deren Anteilswert von sieben Prozent im Jahr 2020 auf 14 Prozent im Jahr 2050 verdoppelt.

Diese älter werdende Bevölkerung hat unweigerlich zur Folge, dass es auch mehr pflegebedürftige Menschen gibt. Laut der aktuellen Erhebung des Statistisches Bundesamts waren Ende 2019 in Hessen 310.653 Menschen auf Pflege angewiesen; 208.949 – also rund zwei Drittel – davon waren älter als 75 Jahre. Die Folge: Der Bedarf an Pflegeplätzen wächst. Laut Zentralem Immobilienausschuss werden deutschlandweit allein bis Ende dieses Jahrzehnts bis zu 390 zusätzliche Einrichtungen benötigt. Es werden grundsätzlich also deutlich mehr als weniger Pflegezentren gebraucht. Bei bereits bestehenden und am Standort etablierten Einrichtungen steht diese Entwicklung selbstredend ganz besonders für eine weiter gesicherte Auslastung.

Ein weiterer Baustein ist die allgemeine Attraktivität der Einrichtung. Das Ensemble umfasst zwei Vollgeschosse, ein Staffel- und das Dachgeschoss. Im Erdgeschoss ist neben der hauseigenen Küche auch der große Restaurantbereich der Anlage untergebracht. Die Außenbereiche mit ihren liebevoll angelegten Grünflächen, geschwungenen Wegen und einem malerischen Fischteich laden mit ihren vielen Sitzgelegenheiten zum Spazieren und Verweilen an der frischen Luft ein. Zudem stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern auf allen Etagen komfortable und behaglich möblierte Aufenthaltsbereiche zur Verfügung.

Alle Wohneinheiten verfügen selbstverständlich über ein eigenes, seniorengerechtes Bad mit Dusche, Waschbecken und WC. Da die Lebensqualität der Seniorinnen und Senioren im Mittelpunkt steht, wird viel Wert auf persönliche Entfaltung gelegt. Dazu gehören auch TV-Anschlüsse im Zimmer und kostenloses WLAN. Das belebte Foyer fungiert als zentraler Treffpunkt, ein Kulturtreff ist Dreh und Angelpunkt für verschiedene Veranstaltungen. Friseur und Fußpflege besuchen die Einrichtung regelmäßig, die örtliche Apotheke beliefert nach Bedarf. Mit einem hauseigenen Minibus werden zudem Ausflüge in die nähere Umgebung unternommen. Zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte in der Umgebung stehen für attraktive Nahversorgung. Und in nordwestlicher Richtung beginnt direkt mit der Grundstücksgrenze ein bei vielen Spaziergängerinnen und Spaziergängern beliebtes Areal aus Feldwegen, Waldstücken und Wiesen, das sich rund 500 Meter bis zum Rodgauer Badesee mit seinem überregional beliebten Strandbad hinzieht. Auch die nächste SBahn-Haltestelle ist fußläufig gut erreichbar.

Investorinnen und Investoren finden hier also eine gleichermaßen etablierte wie renommierte Einrichtung und damit eine erstklassige Chance zur Geldanlage vor. Eine Wertsicherungsklausel für Inflationsschutz sorgt für zusätzliche Sekurität.
Hat Sie die Immobilie überzeugt?
Jetzt aktuellen Verkaufsstand erfahren und Apartment reservieren!
Über den Standort und Region
Warum Rodgau im Landkreis Offenbach ein guter Standort für den
Kauf einer Pflegeimmobilie als Geldanlage ist
Rodgau liegt mit seinen rund 46.000 Einwohnerinnen und Einwohnern im südhessischen Landkreis Offenbach. Die Stadt befindet sich damit im direkten Einzugsgebiet von Frankfurt am Main und ist Teil des Ballungsraums Frankfurt/Rhein-Main mit seinen rund 2,5 Millionen Bewohnerinnen und Bewohnern.

Es handelt sich um eine der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands, die von ihrer zentralen Lage innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und der hervorragend ausgebauten Infrastruktur profitiert. Generell ist die Gegend in Südhessen mit ihrer Vielzahl von Fernstraßen- und Schienen-Knotenpunkten sowie dem internationalen Luftverkehrsdrehkreuz des Frankfurter Flughafens besonders verkehrsgünstig gelegen. International bekannt ist die Region unter anderem für den Banken- und Finanzsektor sowie Hersteller- und Zulieferfirmen aus der Automobilbranche. Und der Raum prosperiert weiter: In der gesamten Metropolregion FrankfurtRheinMain – sie ist etwas weiter gefasst als der Ballungsraum Frankfurt und umfasst mit insgesamt fast sechs Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern neben dem Süden Hessens auch Teile der angrenzenden Länder Rheinland-Pfalz und Bayern – betrug die Arbeitslosenquote im Dezember 2021 insgesamt 4,6 Prozent. 2016 waren es 4,9 Prozent. Dies kann als ein Hinweis darauf gesehen werden, dass die coronabedingten Einschnitte der Jahre 2020 und 2021 nur vorübergehender Natur sein dürften.
Der Landkreis Offenbach belegt im Prognos-Zukunftsatlas, der regelmäßig Standortparameter wie Dynamik, Innovation und Wohlstand für alle 400 Landkreise und und kreisfreien Städte in Deutschland vergleicht, aktuell (im Jahr 2022) Rang 48. Zu dieser guten Platzierung tragen Kompetenzbranchen wie Informations- und Kommunikationstechnologie, Dienstleistungen, Maschinenbau und Logistik bei.

Zur Charakteristik des Landkreises zählt – trotz der zentralen Einbettung in Ballungsraum und Metropolregion – eine allgegenwärtige Nähe zur Natur. Fast die Hälfte der Fläche des Kreises besteht aus Wald. Wiesen, Äcker und Seen sind prägend für die Region und tragen zu ihrem hohen Naherholungswert bei. Auch Rodgau, die bevölkerungsreichste Stadt im Kreis Offenbach, hat sich den Charakter einer Stadt im Grünen erhalten. Ihr Gebiet besteht zu einem Drittel aus Wald.

Wirtschaftlich wird Rodgau weitgehend durch kleine und mittlere Unternehmen geprägt. Allerdings nehmen durchaus auch größere und weltweit operierende Unternehmen einen wichtigen Stellenwert für die Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung ein. Die wirtschaftliche Entwicklung basiert zunehmend auf dem Dienstleistungssektor. Aufgrund der Lage im Pendlereinzugsbereich der Kernstädte Offenbach und Frankfurt am Main und ihrer Rahmenbedingungen ist und bleibt Rodgau als Wohnort besonders attraktiv. Die Stadtentwicklung wird daher intensiv vorangetrieben; in den Stadtteilen Dudenhofen, Jügesheim, und Nieder-Roden sind neue Wohnbaugebiete in der fortgeschrittenen Planungsphase. Darüber hinaus wurde zwischen Hainhausen, Jügesheim und Rodgau-Ringstraße auf einem Areal von fast 50 ha die Entwicklung des neuen Wohnquartiers „Rodgau West“ begonnen. Das Ziel ist, hier bis 2023 weitere baureife Fläche anbieten zu können. Mit anderen Worten: Die Immobilien-Nachfrage in Rodgau kann als eminent angesehen werden. Und die Gelegenheit, eine Investition in den Rodgauer Immobilienmarkt mit der Sicherheit des Pflegemarktes zu kombinieren, muss in diesem Zusammenhang als besonderer Reiz für Anlegerinnen und Anleger gelten.

Einige Interessante Kennzahlen und Statistiken
zu Rodgau und der Region (Stand: Q1.2024)

2.314.000

Einwohner

(30 km Umkreis)

29.390 €

Kaufkraft

(Landkreis Offenbach)

24,6 %

ab 65 Jährige

(Landkreis Offenbach)

Feldstraße 39
63110 Rodgau
Entfernungen (Luftlinie)
  • Hanau: 13 km
  • Frankfurt am Main: 18 km
  • Darmstadt: 21 km
  • Mainz: 45 km
  • Wiesbaden: 46 km
  • Mannheim: 62 km
  • Heidelberg: 69 km
Feldstraße 39
63110 Rodgau
Entfernungen (Luftlinie)
  • Hanau: 13 km
  • Frankfurt am Main: 18 km
  • Darmstadt: 21 km
  • Mainz: 45 km
  • Wiesbaden: 46 km
  • Mannheim: 62 km
  • Heidelberg: 69 km
Ist dieses Objekt interessant für Sie?
Jetzt Kaufpreisliste ansehen und Apartment aussuchen!
Betreiber und Verwalter
Erfolgsfaktor einer Investition in Pflegeimmobilien
Grundrisse und Kaufpreisliste
Sie haben Interesse an einer Investition in dieses Pflegeheim?

Schritt 1: Apartmentgröße auswählen
Schritt 2: Verfügbarkeit anfragen
Schritt 3: Unverbindlich reservieren
Jetzt Grundrisse und Kaufpreisliste ansehen,
Apartment aussuchen und Verfügbarkeit anfragen!
Untere | Obere Geschosse
↓ Apartments in diesem Stockwerk
Tabelle swipen für
weitere Informationen →
Tabelle swipen für
weitere Informationen →
Ist dieses Objekt interessant für Sie?
Jetzt aktuellen Verkaufsstand per E-Mail erhalten und Apartment reservieren!

Lohnt sich diese Pflegeimmobilie für mich?

— Finanzieren oder mit Eigenkapital kaufen?
— Wie sehen die Einnahmen und Ausgaben aus?
— Welche Steuervorteile entstehen mir?

Jetzt mit wenigen Angaben kostenlos ein finanzmathematisches Gutachten mit personalisierter Rentabilitätsberechnung erstellen lassen!
› jetzt kostenlos und unberbindlich ausführliche Objektunterlagen als PDF per Email erhalten
. Ausführliches Exposé
. Grundrisse und Kaufpreisliste
. Mietvertrag / Betreibervertrag
. Verwaltervertrag
. Teilungserklärung
. Musterkaufvertrag
... und weitere nützliche Dokumente

Ihre Daten werden gemäß unseren Datenschutzbestimmungen

vertraulich behandelt und keinesfalls unbefugt an dritte weitergegeben

Interesse geweckt?

3 Schritte zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Geldanlage

Voraussetzungen für eine reibungslose Finanzierung:

- Wir empfehlen mindestens 20% vom Kaufpreis als Eigenkapital

- Gute persönliche Bonität (kein negativer Schufa-Eintrag)

1
Objektauswahl und Reservierung
Auf unserer Webseite finden Sie alle relevante Objektinformationen. Sie entscheiden sich für ein Objekt und teilen uns Ihren Kaufwunsch mit. Gerne helfen wir Ihnen bei der Wahl des optimalen Apartments
2
Falls notwendig: Finanzierung
Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Aufstellung der richtigen Finanzierung. Alle für eine unkomplizierte Abwicklung notwendigen Objektunterlagen liegen unseren Partnerbanken bereits vor
3
Beurkundung und Besitzübertrag
Falls Sie keine Finanzierung benötigen oder eine Finanzierungszusage vorliegt, kann ein Notartermin vereinbart werden. Den Notar können Sie in der Regel frei aussuchen
Wie geht es weiter?
Kaufpreisliste ansehen, Apartment aussuchen und reservieren

// Rechtlicher Hinweis


Die bereitgestellten Informationen stellen unseren aktuellen Arbeitsstand dar: Januar 2024.

Alle Angaben, Darstellungen und Berechnungen wurden mit bester Sorgfalt zusammengestellt und sind ohne Haftung auf Richtigkeit. Alle dargestellten Leistungen werden ausschließlich von den Firmen erbracht, welche die jeweiligen Leistungen anbieten. Maßgeblich sind ausschließlich die Angaben im Kaufvertrag und die notariell geschlossenen Vereinbarungen.