Nr. 1 Marktplatz für
|

In Zusammenarbeit mit renommierten Projektentwicklern, Bauträgern, Banken und institutionellen Investoren, ermöglichen wir es privaten Anlegern in die beliebte und aufstrebende Anlageklasse der Kapitalanlage Pflegeimmobilien und betreutes Wohnen zu investieren

Kapitalanlage Pflegeimmobilie und Pflegeapartment kaufen

Als einer der führenden Vermittler für betreibergeführte Seniorenimmobilien als Geldanlage, vermarkten wir aktuell mehr als 500 Pflegeapartments und über 70 Betreute Wohnungen von führenden Betreibern — an über 25 Standorten in Deutschland
die Geldanlage in Pflegeimmobilien
Alles, was Sie über Pflegeimmobilien als Kapitalanlage wissen müssen

Die Rundum-Sorglos Kapitalanlage Immobilie mit nachhaltiger Rendite und sozialer Verantwortung

100% Immobilie — 0% Aufwand

Seniorenimmobilien sind ein hervorragender Wachstumsmarkt. Aufgrund der demografischen Entwicklung und steigender Lebenserwartung, steigt auch der Bedarf an Pflege­einrichtungen stetig. Die Investition in Pflegeappartements und betreutes Wohnen gehört deswegen zu den interessantesten und sichersten Wachstumsmärkten in Deutschland.


Früher nur institutionellen Investoren zugänglich, gewinnen Seniorenimmobilien als Kapitalanlage auch bei Privatanlegern zunehmend an Beliebtheit. Für Kapitalanleger entsteht die Möglichkeit das Vermögen sicher und rentabel anzulegen, sinnvoll zu diversifizieren und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Denn kaum eine andere Immobilienklasse vereint Sicherheit, Stabilität und Sorglosigkeit, und ist gleichzeitig dermaßen sozial wertvoll wie eine Pflegeimmobilie.

Ab 20.000€ Eigenkapital - Kaufpreise ab 165.000 €

Die Einstiegspreise beginnen bei ca. 165.000 €. Davon lassen sich rund 90% durch ein Bank- oder KfW Darlehen finanzieren. Somit reichen ca. 20.000 € Eigenkapital zum Erwerb

Reale Immobilie mit eigenem Grundbucheintrag

Sie erwerben ein Apartment mit eigenem Grundbucheintag - rechtlich wie eine Eigentumswohnung. Und zusätzlich einen Anteil am Gemeinschaftseigentum der Immobilie

Kein Aufwand mit der Vermietung und Verwaltung

Sie als Eigentümer haben keinen Aufwand mit der Immobilie. Der Betreiber und Hausverwaltung übernehmen alle Vermietungsaufgaben - wie die Belegung der Appartements und die Korrespondenz mit den Bewohnern

Langfristige Verträge mit steigender Rendite

Langfristige Mieteinnahmen dank Verträgen von mindestens 20 Jahren, mit Verlängerungsoption und Mietzahlung sogar bei Leerstand. Alle Verträge sind Indexiert, also geknüpft an die Inflation

Geringere Nebenkosten als bei einer Eigentumswohnung

Die Kosten für Betrieb und Instandhaltung der Immobilie werden vertragsgemäß größtenteils vom Betreiber getragen. Die monatlichen nicht umlegbaren Kosten inkl. Rücklage liegen fast immer unter 40 €

Profitieren vom demografischen Wandel

Die Menschen werden immer älter und der Bedarf an seniorengerechten Immobilien ist heute schon größter als das Angebot. Der demografische Wandel bietet eine solide langfristrige Perspektive

Unabhängig vom Konjunkturzyklus

Die Preise und Mieteinnahmen von Seniorenimmobilien sind wenig anfällig für Konjunkturzyklen und externe Faktoren wie politische oder wirtschaftliche Unsicherheiten

Keine Einschränkung bei der Standortwahl

Pflegeheime werden nach einer strengen Standortanalyse errichtet. Beim Wiederverkauf kommen dank des standortunabhängigen Betreiberkonzepts Käufer aus ganz Deutschland für das Objekt in Frage
Erklärvideo (3:23 Min.)

Wie geht die Investition in Pflegeimmobilien?
- Warum die Investition in Pflegeappartements und betreutes Wohnen zu den interessantesten und sichersten Wachstumsmärkten in Deutschland gehört

- Wie Pflegeimmobilien die Vorzüge von Sach­wertanlagen vereinen und zugleich langfristig sichere und planbare Mieterträge bieten

- Wie Sie nachhaltig und ethisch von demografischen Herausforderungen profitieren und dringend benötigte Pflegeplätze realisieren können

Kapitalanlage in Pflegeapartments

So Sicher und Rentabel wie eine Immobilie, fast so passiv wie eine Aktie

Chancen erkennen und nutzen: Der Kauf einer Pflegeimmobilie kombiniert gleich zwei äußerst attraktive Märkte. Das starke und wertstabile Sachwertinvestment „Immobilie“ trifft auf einen absoluten Wachstumsmarkt – den viel zitierten demo­grafischen Wandel.


Und weil dieses Investitionsmodell zusätzlich in ein ganzheitliches Konzept eingebettet ist, welches Risiken minimiert und in dem Verwal­tungsaufgaben für Sie erledigt werden, tendiert Ihr persönlicher Aufwand gegen Null.


Bei gleichzeitig fairen und nachhaltigen Mieten sowohl für den Betreiber, als auch für Sie als Eigentümer.

Win-Win für alle Beteiligten!

  • Weiteres zur Geldanlage in Pflegeimmobilien
Aufgaben
Pflichten des Betreibers und Eigentümers
Einnahmen und Kosten
Netto-Mietrendite und laufende Kosten
Renditevergleich
Pflegeimmobilie vs. Eigentumswohnung
Wertentwicklung
Entwicklung der Preise und Mieten

Sie möchten auch in den Megatrend Healthcare-Immobilien investieren?

Durch unsere Partnerschaften mit führenden Projektentwicklern und Betreibern, vermarkten wir aktuell mehr als 500 Pflegeapartments und 70 Betreute Wohnungen — an über 20 Standorten in Deutschland

Chancen und Risiken
der Kapitalanlage in Pflegeapartments

  • Profitieren vom demografischen Wandel
    Die alternde Bevölkerung führt zu großer Nachfrage und steigenden Preisen. Die Anzahl neu gebauter Pflegeheime reicht bei weitem nicht aus, um den Bedarf an Pflegeimmobilien zu decken.
  • Attraktive Mietrendite
    Die Mietrenditen nach Kosten liegen meist zwischen 3,0% und 4,5%. Zwar lassen sich mit Eigentumswohnungen und Häusern noch höhere Renditen erzielen, jedoch ist der Verwaltungsaufwand dabei deutlich größer.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Der Verwaltungsaufwand ist deutlich geringer als bei regulären Wohnimmobilien, da die Belegung und Verwaltung der Appartements vom Betreiber durchgeführt wird.
  • Langfristige Mieteinnahmen
    Die Vermietung erfolgt an den Betreiber des Pflegeheims. Der Vertrag wird meist auf 20-30 Jahre mit einer Indexmiete (regelmäßige Mietanpassungen) abgeschlossen. Damit trägt der Anleger kein Mietausfall­risiko, wenn sein Apartment vorübergehend leer steht.
  • Inflationsschutz
    Kaum ein anderer Vermögenswert ist so solide und Inflationsgeschützt wie der Sachwert Immobilie. Alle unsere Betreiberverträge / Mietverträge besitzen eine Indexierung zum langfristigen Ausgleich der Inflation.
  • Staatlich gefördert nach SGB XII und BSHG
    Pflegeappartements sind förderungswürdige Immobilien gemäß Sozialgesetzbuch und Bundessozialhilfegesetz. Bei Leerstand der Pflegeimmobilie oder Zahlungsunfähigkeit des Bewohners beteiligt sich der Staat an der Miete.
  • Unabhängig von der Konjunktur
    Die staatlichen Ausgaben im Bereich Gesundheit und Pflege steigen auch in Krisenzeiten weiter. Die Pflegeimmobilien gelten daher als besonders konjunkturunabhängig, krisensicher und nachhaltig rentabel.
  • Professionelle Standortanalyse
    Aufwändige Standortanalysen sichern den Erfolg des Heims. Nur wenn die Bevölkerungsstruktur und der lokale Pflegemarkt den wirtschaftlichen Betrieb des Heimes belegen, wird ein Objekt errichtet.
  • Marktführende Bauträger als Partner
    Unsere Bauträger und Entwickler sind langjährige Marktführer Ihrer Branche und Vorreiter in Bauqualität und Ausstattung. Ihre Immobilien setzen höchste Standards in Wohn- und Pflegequalität für Senioren.
  • Grundbuch statt Fonds
    Sie investieren nicht in Fonds, sondern in Ihre Immobilie. Somit erhalten Sie einen Grundbucheintrag mit Ihrem Eigentumsanteil. Sie können Ihr Appartement jederzeit verkaufen, vererben oder verschenken.
  • Gemeinsame Interessen
    Neben Ihnen als Investor, haben vor allem der Bauträger, die finanzierenden Banken, Betreiber, die Gemeinde und die Stadt ein wirtschaftliches Interesse am künftigen Erfolg der Einrichtung.
  • Steuervorteile wie bei allen Wohnimmobilien
    Abschreibungen auf das Objekt (2% bzw. 3% jährlich) sowie Finanzierungszinsen sind steuerlich abzugsfähig. Nach Ablauf der zehnjährigen Spekulationsfrist ist der Gewinn aus dem Verkauf steuerfrei.
  • Vorrangiges Belegungsrecht für die ganze Familie
    Der Eigentümer oder seine Familienangehörigen können bei Bedarf in das eigene Appartement oder alle weiteren Einrichtungen des gleichen Betreibers einziehen.
  • Preisniveau von Immobilien
    Das allgemeine Preisniveau von Grundstückswerten und Immobilien steigt aus vielerlei Gründen. Steigende Baupreise (z.B. Rohstoffpreise, Gehälter usw.) führen zu steigenden Preisen - auch für Bestandsimmobilien. Auch ein Pflegeappartement ist eine Immobilie, die vom allgemeinen, positiven Preistrend profitiert.
  • Lage- und Standortveränderungen
    Wie bei allen Immobilien, ist die Lage des Pflege- bzw. Altersheims für eine vorteilhafte Investition entscheidend. Der Standort der Pflegeimmobilie kann langfristig unattraktiver werden, z.B. durch verschlechterte Infrastruktur oder Sozialstruktur.
  • Sonderumlagen für Instandhaltung
    Zwar sind viele Schäden durch Versicherungen abgedeckt, dennoch können mit der Zeit Reparaturen notwendig sein. Um das Risiko einer plötzlichen Einmalzahlung zu minimieren, wird vom Verwalter vom Teil der Mieteinnahmen eine Rückstellung gebildet. Dies schmälert jedoch die Mietrendite und muss bei der Kalkulation beachtet werden.
  • Größe des Pflegeheims
    Die Größe des Pflegeheims sollte einen wirtschaftlichen Geschäfts­betrieb ermöglichen. Zu große Häuser haben ein höheres Risiko für Überkapazitäten, zu kleine Häuser könnten nicht rentabel genug sein. Als optimal sehen Fachleute eine Größe von 70 bis 120 Apartments pro Pflegeheim an. Spezialeinrichtungen können kleiner sein.
  • Referenzen des Bauträgers
    Nicht jeder Bauträger verfügt über Erfahrungen hinsichtlich der speziellen Anforderungen zur Barrierefreiheit und des altersgerechten Bauens für Pflegeimmobilien. Referenzen des Bauträgers sollten geprüft werden.
  • Zahlungsschwierigkeiten des Betreibers
    Bei einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbetreibers muss der Anleger unter Umständen Mietausfälle verkraften, bis ein neuer Betreiber die Einrichtung übernimmt. Es soll darauf geachtet werden, dass der Heimbetreiber schon langfristig erfolgreich am Markt etabliert ist. Als sicherer gelten gemeinnützige Betreiber mit öffentlich-rechtlichen Gesellschaftern.
  • Zinsänderungsrisiko bei Fremdfinanzierung
    Bei einer Kreditfinanzierung nach Ablauf der Zinsbindungsfrist besteht das Risiko, dass die Verlängerung des Kredits zu einem höheren Zinssatz erfolgt.
  • Renditeprognosen
    Renditeprognosen könnten „schön gerechnet“ sein. Vor einer Zusammenarbeit mit einem Anbieter sollten die Prämissen und enthaltenen Angaben der Pflegeimmobilie daher sorgfältig geprüft werden.

Eine erfolgreiche Investition in Pflegeimmobilien
hängt im wesentlichen von 3 Faktroren ab

Gebäude

Unsere Pflegeimmobilien sind hochwertig ausgestattete Neubauten oder modernisierte Bestandsobjekte, die Bewohnern und Pflegepersonal eine hohe Zufriedenheit gewährleisten

Standort

Renommierte Projektentwickler führen gründliche Standortanalysen durch, um sicherzustellen, dass die Pflegeeinrichtungen langfristig erfolgreich sind und eine hohe Nachfrage gewährleisten

Betreiber

Wir kooperieren ausschließlich mit renommierten Betreibern, die eine hochwertige Pflegequalität und eine langfristige Zusammenarbeit garantieren

Eignet sich eine Geldanlage
in Pflegeimmobilien für mich?

Die Investition ist geeignet wenn ich...
  • langfristig gesicherte Mieterträge (staatlich refinanziert) haben möchte. Sogar bei Leerstand.
  • mein Kapital langfristig, nachhaltig und rentabel anlegen möchte, ohne zu spekulieren
  • eine voll verwaltete Immobilie ohne Vermietungswand möchte
  • keine Kosten und Aufwand für Renovierungen oder Modernisierungen haben will
  • mir eine professionelle Standortanalyse wichtig ist, und ich höchste Bauqualität und modernste Ausstattung bevorzuge
  • Immobilien im Grundbucheigentum als wichtigen Vermögenswert der Geldanlage ansehe
  • einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten möchte, indem ich generationenübergreifende Werte aufbaue und erhalte
Die Investition ist nicht geeignet wenn ich...
  • sehr hohe ​Mietrenditen erwarte und dafür das Risiko des Leerstands oder Mietnomaden tragen möchte
  • Eine kurz- und mittelfristige Anlagemöglichkeit suche, oder Gewinne durch kurzfristigen Wiederverkauf erwirtschaften möchte (z.B. Fix & Flip)
  • eine günstige Immobilie in einem schlechten Zustand erwerben und diese dann eigenständig aufwerten möchte
  • eigenes Knowhow sowie Zeit für die Vermögensverwaltung einsetzen möchte
  • keinen Betreiber benötige, der die Vermietungsaufgaben übernimmt, da ich meine Kapitalanlage selbst managen möchte
  • kein Eigenkapital einsetzen kann oder will
  • vom Bedarf und der Zukunftsfähigkeit von Seniorenimmobilien nicht überzeugt bin
Echte Beispiele unserer Immobilienkäufer
Tim Berger, 32 Jahre
Vertriebsleiter aus Melsungen (bei Kassel)
Tim verfügt als Vertriebsleiter über ein relativ hohes Einkommen und war lange auf der Suche nach einer lukrativen Anlageimmobilie um seine angesparten 40.000 € sinnvoll anzulegen und eine angemessene Rendite zu erzielen. Aufgrund seiner angespannten beruflichen Situation entschied er sich für eine betreibergeführte Pflegeimmobilie. Neben dem geringen Aufwand spielt für Tim die Zukunftssicherheit eine besondere Rolle.
Regina Schuhmacher, 49 Jahre
Dozentin aus Augsburg
Reginas Kaufintention war die Anlage Ihres durch Erbschaft erhaltenen Vermögens. Sie hat sich zuvor nie mit Investitionen in Immobilien befasst, da ihr der Vermietungsaufwand (Besichtigungen, Mieterkontakt, Abrechnungen) und das Risiko (Mietnomaden, Leerstand) zu hoch erschienen. Die hohe Sicherheit und der minimale Aufwand unserer Immobilien führten zur Kaufentscheidung.
Hans Wolter, 53 Jahre
Immobilieninvestor aus Bad Aibling (bei Rosenheim)
Hans besitzt einen großen Immobilienbestand aus Wohn- und Gewerbeimmobilien, den er zusammen mit seiner Partnerin verwaltet. Ein betreibergeführtes Pflegeappartement stellt für ihn eine Beimischung für das Portfolio dar. Der Pflegemarkt ist wirtschaftlich solide und unabhängig von der Konjunktur, was eine hervorragende Diversifikation bietet.
Malik Yüksel, 39 Jahre
Facharzt aus Mainz
Malik hat seine vor 10 Jahren erworbene Immobilie aus steuerlichen Gründen verkauft und suchte nach einer Gelegenheit zur Wiederanlage des Verkaufserlöses. Auch das neue Objekt sollte seine hohe Steuerlast durch Abschreibung in Vermögen umwandeln. Er entschied sich zunächst für den Erwerb einer betreuten Wohnung und kaufte einige Zeit später ein zusätzliches Pflegeappartement.
Leon Börsdamm, 25 Jahre
Industriekaufmann aus Osnabrück
Das sinkende Rentenniveau macht die Bedeutung privater Altersvorsorge immer deutlicher. Festverzinste Wertpapiere werfen keine zufriedenstellende Renditen ab, die Volatilität bei Aktien ist ein großes Risiko. Die Zukunftssicherheit aufgrund steigender Nachfrage und der langlaufende Mietvertrag mit einem der größten Pflegeheimbetreiber deutschlands gaben Leon den ausschlaggebenden Punkt für den Erwerb einer Pflegeimmobilie.
Bettina Krooß, 59 Jahre
Bankkauffrau aus Lüneburg
Manchmal muss es schnell gehen - die Wartezeiten für einen Pflegeplatz betragen jedoch bereits heute häufig mehrere Monate, hat Bettina am Beispiel Ihrer Mutter erfahren. Die Möglichkeit der Investition in Pflegeimmobilien und betreutes Wohnen ist Bettina aufgrund Ihrer beruflichen Erfahrung nicht neu gewesen. Das primäre Ziel war die Möglichkeit zur Eigennutzung bzw. das bevorzugte Belegungsrecht in der Nähe des Wohnorts. Eine passende betreute Wohnung haben wir innerhalb von 7 Monaten finden können.
Han Zhong, 40 Jahre
Pilot aus Hamburg
Han lebt seit 12 Jahren in Deutschland und arbeitet für eine große und internationale Fluggesellschaft. Er hat ein hohes Einkommen und möchte sein Kapital sicher und inflationsgeschützt anlegen, dabei aber so wenig Aufwand wie möglich mit der Immobilie haben. Er entschied sich für ein Investment in eine Pflegeeimmobilie.

Häufig gestellte Fragen
zum Kauf von Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

Ihre Frage zur Kapitalanlage in Pflegeimmobilien und betreutes Wohnen ist nicht dabei? Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter!

Interesse am Kauf geweckt?

3 Schritte zur Investition in Pflegeimmobilien als Geldanlage

Voraussetzungen für eine reibungslose Finanzierung:

-Wir empfehlen mindestens 20% vom Kaufpreis als Eigenkapital

-Gute persönliche Bonität (kein negativer Schufa-Eintrag)

1
Objektauswahl und Reservierung
Auf unserer Webseite finden Sie alle relevante Objektinformationen. Sie entscheiden sich für ein Objekt und teilen uns Ihren Kaufwunsch mit. Gerne helfen wir Ihnen bei der Wahl des optimalen Apartments
2
Falls notwendig: Finanzierung
Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Aufstellung der richtigen Finanzierung. Alle für eine unkomplizierte Abwicklung notwendigen Objektunterlagen liegen unseren Partnerbanken bereits vor
3
Beurkundung und Besitzübertrag
Falls Sie keine Finanzierung benötigen oder eine Finanzierungszusage vorliegt, kann ein Notartermin vereinbart werden. Den Notar können Sie in der Regel frei aussuchen